Hörsysteme Häusler Mobil

Das passende Hörsystem

Welche Technik für Sie persönlich die Beste ist, hängt ganz von Ihrem Hörverlust und der Anatomie Ihres Ohres ab. Auch Ihre persönlichen Ansprüche und Bedürfnisse spielen hier eine wichtige Rolle. Ihr Hörakustiker führt daher eine ausführliche Bedarfsanalyse mit Ihnen durch und schlägt Ihnen daraufhin die passende Technik vor, die Sie dann unverbindlich testen können.

Reinigen der Hörsysteme

Hörsysteme und Ohrstücke sollten regelmäßig gereinigt werden. Hierzu gibt es spezielle Pflegemittel. Es wird empfohlen, die Hörsysteme täglich mit einem elektrischen Trockenkissen zu trocknen, da Luftfeuchtigkeit und Salze schnell in das Gehäuse eindringen können. Außerdem sollten das Ohrstück und der Schallschlauch alle drei Monate professionell gereinigt werden.

Mehr Genuss beim Musik hören

Schluss mit dumpf klingenden Billigstöpseln: Für den vollen Genuss beim Musik hören verwenden Sie ausschließlich den individuell angefertigten Gehörschutz! Der Gehörschutz reduziert die Lautstärke aber nicht das Klangbild. Die wechselbaren Filter können je nach gewünschter Lautstärke und nach Bedarf eingesetzt werden. Erfahren Sie mehr über unsere Gehörschutzprodukte.

Für Angehörige und Freunde

Wenn das Gehör eines Normalhörenden nachlässt, so passiert dies häufig schleichend und unbemerkt. In vielen Fällen werden Angehörige und Freunde als erstes darauf aufmerksam.

Da eine Schwerhörigkeit dem Betroffenen auch seelisch berührt, ist zunächst einmal Verständnis gefragt. Wenn Sie mit jemandem sprechen, der eine Hörminderung hat, so schauen Sie ihm ins Gesicht, sprechen Sie langsam und formulieren Sie kurze Sätze. Auf diese Art und Weise sind Sie ihm eine große Hilfe. Vermeiden Sie, mit Ihrem Gegenüber zu schreien. Häufig sind schwerhörige Menschen sehr lautstärke-empfindlich.

BSG-Urteil über Hörgeräte

Laut BSG-Urteil vom 17.12.2009 (BSG, Urt. v. 17.12.2009, Az. B 3 KR 20/08 R) sind bei Hörgeräten Festbeträge rechtswidrig. Welche Auswirkungen hat das Hörgeräte-Urteil auf Sie? Wir fragen einen Rechtsanwalt.
Lesen Sie hier mehr
29. Oktober 2013

H?here Krankenkassen-Festbetr?ge f?r H?rger?te

In Deutschland sind etwa 14 Millionen Menschen von Schwerh?rigkeit betroffen. ?ber 500.000 Menschen werden jedes Jahr mit neuen H?rger?ten versorgt. Ist die Versorgung aus medizinischen Gr?nden notwendig, wurde sie also vom HNO-Arzt verordnet, ?bernehmen die gesetzlichen Krankenkassen einen sogenannten Festbetrag. Das Bundessozialgericht hat nun entschieden, dass dieser Festbetrag deutlich erh?ht wird. Gleichzeitig werden neue, h?here Qualit?tsstandards bei H?rger?ten verpflichtend. Damit wird die Versorgung gesetzlich versicherter Schwerh?riger in Deutschland deutlich verbessert.

Seit dem 1. November 2013 h?here Festbetr?ge

?Seit dem 1. November 2013 ist der Festbetrag beim Kauf von H?rger?ten f?r alle gesetzlich Versicherten Erwachsenen von ca. 421,? ? auf ca. 785,? ?? gestiegen, erkl?rt Thomas H?usler von H?rsysteme H?usler. Die Neuregelung geht auf eine Entscheidung des Bundessozialgerichts zur?ck. In dieser wurde festgelegt, dass jeder gesetzlich versicherte B?rger mit H?reinschr?nkung Anspruch auf eine solide Grundversorgung hat. Das bedeutet, dass alle H?rger?te, die von der Kasse bezuschusst bzw. vollst?ndig ?bernommen werden, zuk?nftig auch deutlich h?here technische Vorgaben erf?llen m?ssen. Erforderlich sind:


  • Volldigitale Technik
  • Mindestens Vierkanalsystem
  • St?rschallreduzierung
  • R?ckkopplungsunterdr?ckung
  • Wenigstens drei H?rprogramme
  • Definierte Verst?rkungsleistung von bis zu 75 dB

Ger?te mit diesen Leistungsmerkmalen reichen in der Regel f?r eine gute Versorgung aus. Ausgenommen sind Versicherte mit an ?Taubheit grenzender Schwerh?rigkeit? (WHO-4-Klassifizierung) f?r die ein anderer Betrag gilt.

Hochmoderne H?rger?tetechnik f?r erstklassigen H?rkomfort

Von Schwerh?rigkeit sind viele Menschen betroffen. H?ufig scheuen sie den Gang zum HNO-Arzt oder H?rakustiker, obwohl sie wissen, dass sie nicht mehr gut h?ren. Sie k?nnen sich nicht vorstellen, ein H?rger?t zu tragen.

?Dabei ist der technische Fortschritt gerade auf dem H?rger?tesektor enorm: Die H?rger?te werden immer leistungsf?higer und kleiner?, so Thomas H?usler weiter. Ausgekl?gelte Technik und spezielle H?rprogramme erm?glichen differenziertes H?ren und ein deutlicheres Sprachverstehen, vor allem in schwierigen H?rsituationen. Damit sind sie nicht nur eine wichtige Unterst?tzung im Alltag ? sie verbessern auch die Lebensqualit?t erheblich.

?Doch hochmoderne H?rger?tetechnik ist nur die halbe Miete?, erl?utert der H?rger?teakustik-Meister. Aus langj?hriger Erfahrung wei? er: ?Eine gr?ndliche Bedarfsermittlung ist wichtig f?r gutes H?ren. Eine sorgf?ltige, individuelle Anpassung der H?rger?te, die pers?nliche Betreuung und eine gewissenhafte Nachsorge sind wesentliche Voraussetzungen f?r eine bestm?gliche Versorgung.?

Bei H?rsysteme H?usler steht der Mensch mit seinen H?rbed?rnissen im Mittelpunkt. Alle Mitarbeiter sind hochqualifiziert und nehmen sich viel Zeit, um auf die Bed?rfnisse ihrer Kunden einzugehen und ihre H?rw?nsche optimal umzusetzen.

Heute noch Termin vereinbaren und von den ?nderungen profitieren!

-> Zu den Filialen



Besser h?ren - mehr Lebensqualit?t



*Zuzahlungsfrei f?r Versicherte der gesetzlichen Krankenkasse bei Vorlage einer ohren?rztlichen Verordnung, zuz?glich 10,? ? Hilfsmittelgeb?hr pro Ger?t. Privatpreis ab 784,94 ? pro Ger?t.



Pressekontakt

Kathrin Gödde (Marketing & Kommunikation)
Tel.: 05258 97447-12, Fax: 05258 97447-66
E-Mail: k.goedde@hoersysteme-haeusler.de
Internet: www.das-leben-klingt-gut.de
Das Leben klingt gut Hörsysteme Häusler GmbH & Co. KG | Hörgeräte in Paderborn | Impressum und Datenschutz | Sitemap