Hörsysteme Häusler Mobil

Das passende Hörsystem

Welche Technik für Sie persönlich die Beste ist, hängt ganz von Ihrem Hörverlust und der Anatomie Ihres Ohres ab. Auch Ihre persönlichen Ansprüche und Bedürfnisse spielen hier eine wichtige Rolle. Ihr Hörakustiker führt daher eine ausführliche Bedarfsanalyse mit Ihnen durch und schlägt Ihnen daraufhin die passende Technik vor, die Sie dann unverbindlich testen können.

Reinigen der Hörsysteme

Hörsysteme und Ohrstücke sollten regelmäßig gereinigt werden. Hierzu gibt es spezielle Pflegemittel. Es wird empfohlen, die Hörsysteme täglich mit einem elektrischen Trockenkissen zu trocknen, da Luftfeuchtigkeit und Salze schnell in das Gehäuse eindringen können. Außerdem sollten das Ohrstück und der Schallschlauch alle drei Monate professionell gereinigt werden.

Mehr Genuss beim Musik hören

Schluss mit dumpf klingenden Billigstöpseln: Für den vollen Genuss beim Musik hören verwenden Sie ausschließlich den individuell angefertigten Gehörschutz! Der Gehörschutz reduziert die Lautstärke aber nicht das Klangbild. Die wechselbaren Filter können je nach gewünschter Lautstärke und nach Bedarf eingesetzt werden. Erfahren Sie mehr über unsere Gehörschutzprodukte.

Für Angehörige und Freunde

Wenn das Gehör eines Normalhörenden nachlässt, so passiert dies häufig schleichend und unbemerkt. In vielen Fällen werden Angehörige und Freunde als erstes darauf aufmerksam.

Da eine Schwerhörigkeit dem Betroffenen auch seelisch berührt, ist zunächst einmal Verständnis gefragt. Wenn Sie mit jemandem sprechen, der eine Hörminderung hat, so schauen Sie ihm ins Gesicht, sprechen Sie langsam und formulieren Sie kurze Sätze. Auf diese Art und Weise sind Sie ihm eine große Hilfe. Vermeiden Sie, mit Ihrem Gegenüber zu schreien. Häufig sind schwerhörige Menschen sehr lautstärke-empfindlich.

BSG-Urteil über Hörgeräte

Laut BSG-Urteil vom 17.12.2009 (BSG, Urt. v. 17.12.2009, Az. B 3 KR 20/08 R) sind bei Hörgeräten Festbeträge rechtswidrig. Welche Auswirkungen hat das Hörgeräte-Urteil auf Sie? Wir fragen einen Rechtsanwalt.
Lesen Sie hier mehr
19. Januar 2011

Unsere Hörexperten im Gespräch

Hörakustikmeisterin Svenja Böker berät Ihre Kunden in Beverungen.
Martha A. (61) aus Höxter: Wenn mein Mann und ich zu Hause fernsehen, kommt es immer wieder zu Diskussionen über die angemessene Lautstärke. Mein Mann stellt den Ton viel zu laut ein. Auch unsere Kinder finden das. Ich sage dann, du hast ein Problem mit den Ohren. Aber er will so etwas nicht hören.
Dazu Hörakustikmeisterin Svenja Böker: Es ist sehr wahrscheinlich, dass Ihre Vermutung tatsächlich zutrifft. Wenn man dem Fernsehprogramm bei normaler Lautstärke nicht mehr richtig folgen kann, ist das häufig ein Anzeichen für einen Hörverlust. Auch wenn andere technische Geräte, etwa das Tür- oder Telefonklingeln, nicht mehr zuverlässig wahrgenommen werden, sollte man das ernst nehmen.

Wer den Gang zum Arzt oder zum Hörakustiker immer wieder verschiebt, der riskiert weitere und auch schwerere Beeinträchtigungen seines Hörvermögens. Empfehlen möchte ich Ihnen, einfach mal in einem unserer Fachgeschäfte vorbei zu kommen. Hier können wir einen professionellen Hörtest vornehmen, der Ihnen Gewissheit bringt. Gerne beraten wir Sie ausführlich. Und im Bedarfsfall können Sie neuste Hörlösungen unverbindlich im Alltag testen. Neben leistungsstarken und absolut unauffälligen Hörsystemen bieten wir auch weitere Lösungen - etwa den winzigen Klangassistenten KLASS, der speziell für Menschen konzipiert wurde, die Schwierigkeiten beim Sprachverstehen haben. Außerdem gibt es TV-Kopfhörer. Diese übertragen den Fernsehton in exzellenter Stereo Qualität und in der gewünschten Lautstärke, ohne dass es andere stört.


Hörakustikmeister David Häusler hat ein offenes Ohr für die Menschen in Warburg
Johann B. (57) aus Hofgeismar: Ich habe gehört, dass man Hörgeräte heute auch vielfältig mit Heimelektronik kombinieren kann, etwa mit dem Fernseher oder der Musikanlage. Wie weit ist denn da die Entwicklung und was kosten solche Dinge?

Dazu Hörakustikmeister David Häusler: Heute bieten viele Hersteller Hörsysteme an, die sich ohne Kabel an Handys, Festnetztelefone, Radio- und TV-Geräte oder PCs anschließen lassen. Hörgeräte haben sich zu multimedialen Lösungen verwandelt. Sie sind nebenbei auch noch hochwertige Kopfhörer oder komfortable Telefon-Headsets. Und sie empfangen Sprechstimmen, Musik und andere Signale in sehr guter Qualität und ohne störende Geräusche. Die Hörgeräte werden vom Hörakustiker auf ihren Benutzer eingestellt, auch bei der Installation zu Hause helfen wir gern. Je nach Belieben kann man eine Fernbedienung verwenden oder auch nicht. Mittlerweile sind die Optionen zur drahtlosen Anbindung nicht mehr den teuren Premiumprodukten vorbehalten. Wie bei Computern oder Autos gibt es auch bei Hörsystemen unterschiedliche Leistungsklassen - vom Kassengerät bis zum Spitzenprodukt. Vielfältige Möglichkeiten zur Drahtlos-Anbindung können wir Ihnen heute schon in der unteren Mittelklasse anbieten. Und es gibt sie zudem auch für Menschen mit überdurchschnittlich starkem Hörverlust. Eines der neusten Systeme etwa versetzt viele dieser Menschen erstmals in den Stand, Telefongespräche zu führen.

Das Leben klingt gut Hörsysteme Häusler GmbH & Co. KG | Hörgeräte in Paderborn | Impressum und Datenschutz | Sitemap