Hörsysteme Häusler Mobil

Das passende Hörsystem

Welche Technik für Sie persönlich die Beste ist, hängt ganz von Ihrem Hörverlust und der Anatomie Ihres Ohres ab. Auch Ihre persönlichen Ansprüche und Bedürfnisse spielen hier eine wichtige Rolle. Ihr Hörakustiker führt daher eine ausführliche Bedarfsanalyse mit Ihnen durch und schlägt Ihnen daraufhin die passende Technik vor, die Sie dann unverbindlich testen können.

Reinigen der Hörsysteme

Hörsysteme und Ohrstücke sollten regelmäßig gereinigt werden. Hierzu gibt es spezielle Pflegemittel. Es wird empfohlen, die Hörsysteme täglich mit einem elektrischen Trockenkissen zu trocknen, da Luftfeuchtigkeit und Salze schnell in das Gehäuse eindringen können. Außerdem sollten das Ohrstück und der Schallschlauch alle drei Monate professionell gereinigt werden.

Mehr Genuss beim Musik hören

Schluss mit dumpf klingenden Billigstöpseln: Für den vollen Genuss beim Musik hören verwenden Sie ausschließlich den individuell angefertigten Gehörschutz! Der Gehörschutz reduziert die Lautstärke aber nicht das Klangbild. Die wechselbaren Filter können je nach gewünschter Lautstärke und nach Bedarf eingesetzt werden. Erfahren Sie mehr über unsere Gehörschutzprodukte.

Für Angehörige und Freunde

Wenn das Gehör eines Normalhörenden nachlässt, so passiert dies häufig schleichend und unbemerkt. In vielen Fällen werden Angehörige und Freunde als erstes darauf aufmerksam.

Da eine Schwerhörigkeit dem Betroffenen auch seelisch berührt, ist zunächst einmal Verständnis gefragt. Wenn Sie mit jemandem sprechen, der eine Hörminderung hat, so schauen Sie ihm ins Gesicht, sprechen Sie langsam und formulieren Sie kurze Sätze. Auf diese Art und Weise sind Sie ihm eine große Hilfe. Vermeiden Sie, mit Ihrem Gegenüber zu schreien. Häufig sind schwerhörige Menschen sehr lautstärke-empfindlich.

BSG-Urteil über Hörgeräte

Laut BSG-Urteil vom 17.12.2009 (BSG, Urt. v. 17.12.2009, Az. B 3 KR 20/08 R) sind bei Hörgeräten Festbeträge rechtswidrig. Welche Auswirkungen hat das Hörgeräte-Urteil auf Sie? Wir fragen einen Rechtsanwalt.
Lesen Sie hier mehr
17. Oktober 2007

Nürnberger Fachmesse für Hörakustik

Hörgeräte fristen nicht länger ein Schattendasein – moderne Kommunikationseinheiten werden zum Modeaccessoire

Nürnberg. Innovation und Technik sind die Schlagworte, wenn heutzutage von Hörsystemen die Rede ist. Vorbei ist das Nischen-Dasein und Verstecken von Hörapparaten. Die Hörakustik-Branche gehört zu einer der Innovativsten überhaupt. Die Entwicklung von Hörsystemen schreitet in einem derart rasanten Tempo voran, dass es nur schwer möglich ist, damit Schritt zu halten. Hier wird eine gewaltige Innovationskraft eingesetzt. Forschungszentren arbeiten weltweit zusammen und realisieren eine Perfektionierung der Technik. Hinter dem Ganzen steht nur eines, und das ist der Mensch. Denn erst mit Hilfe der neusten technologischen Entwicklungen ermöglichen Hörsysteme dem Menschen heutzutage die Möglichkeit, mittendrin zu sein – im Leben.

Nürnberger Fachmesse für HörakustikEnde Oktober wurde in Nürnberg die neusten Hörsysteme präsentiert. Die Firma Hörsysteme Häusler war für Sie vor Ort. Die interessantesten Neuigkeiten sind hier zusammengestellt.

Am Messestand der Firma Oticon (v.l.): Jens Weissmüller, Thomas Häusler, Alexander Grabbert (Oticon), Falk Ehlert und David Häusler

Wireless-Technologie im Kleinstformat


Auch im Bereich der Hörsystemtechnik hat die drahtlose Kommunikation Einzug gehalten. Epoc ist das erste Wireless-Hörsystem der Firma Oticon, welches über eine Bluetooth-Schnittstelle mit anderen technischen Geräten kommunizieren kann.

Nürnberger Fachmesse für HörakustikDas bedeutet, Informationen können drahtlos vom Handy aufs Hörsystem übertragen werden. Der Träger kann folglich ein Telefongespräch direkt über sein Hörsystem empfangen – genau wie bei einem drahtlosen Headset! Besteht außerdem der Wunsch nach einem ansprechenden Design, wird das Hörsystem schnell zu einer modernen Kommunikationseinheit, die man gerne trägt!

Bei den sich wandelnden Ansprüchen an ein Hörsystem, darf jedoch dessen ursprünglicher Sinn und Zweck nicht in Vergessenheit geraten. Das natürliche Hören mittels Technik nachzuempfinden ist und bleibt für die Hersteller von Hörsystemen die größte Herausforderung. Schließlich möchte der Träger des Systems Geräusche genauso wahrnehmen, wie er es gewohnt ist. Ziel ist es also, eine Klangqualität zu erzeugen, die dem natürlichen Hören so nahe wie möglich kommt.


Nürnberger Fachmesse für HörakustikAuf diesem Gebiet wird seit Jahren geforscht und die Firma Oticon bietet mit Epoq hier einen ganz neuen Ansatz. Epoq besteht aus zwei Hörsystemen, eines am rechten und eines am linken Ohr. Dies ist nicht neu. Mit Hilfe der Wireless-Technologie ist es jedoch möglich, dass beide Systeme miteinander kommunizieren und sich abstimmen. Wo vorher beide Systeme die Geräusche separat an das jeweilige Ohr weitergaben, entsteht ein gemeinsames Klangbild aus beiden Systemen. Dadurch kommt Oticon dem natürlichen Hören wieder einen Schritt näher.

Raus aus der Nische – rauf auf den Laufsteg. Hörsysteme müssen sich nicht länger verstecken! Präsentiert wurden in Nürnberg nicht nur die fortschrittlichsten technologischen Entwicklungen, sondern auch die neusten Design-Trends. Seit einigen Jahren entwickeln Hersteller von Hörsystemen ständig neue, ansprechende Designs und laufen sich dabei geradezu gegenseitig die Designpreise ab. Der Antrieb? Der Mensch. Wer möchte heutzutage schon ein großes, beiges Hörgerät hinter dem Ohr tragen? Ein Beispiel hierfür ist „brite“ - das neue Hörsystem des Schweizer Herstellers Bernafon.


Formen der Natur als Vorbild


Nürnberger Fachmesse für HörakustikWie entwickelt man ein neues Design für ein Hörsystem? Man sucht sich Inspirationen aus anderen Bereichen. Für die Entwicklung von brite hat sich Bernafon von weichen, organischen Formen der Natur leiten lassen. Entstanden ist ein Stück Technik, dessen natürliche Form Symbolwirkung hat. Das Design de neuen Hörsystems ist ganz anders als die anderen – und richtet sich dennoch nach einem weiteren Anspruch: es ist diskret. Diskretion gepaart mit einer ansprechenden Form und einer großen Auswahl an Farben. So wird aus einem Hörsystem plötzlich ein ansprechendes Modeaccessoire, welches individuell kombiniert werden kann. Passend zur Persönlichkeit. Passend zum Stil. Wer hätte das vor einigen Jahren gedacht???
Wenn Sie mehr über die neusten Hörsysteme erfahren möchten, besuchen Sie uns doch ganz unverbindlich in einem unserer Fachgeschäfte. Außerdem finden Sie weitere Informationen auf den Internetseiten der Hörsystemhersteller, z.B. unter www.oticon.de



Pressekontakt

Kathrin Gödde (Marketing & Kommunikation)
Tel.: 05258 97447-12, Fax: 05258 97447-66
E-Mail: k.goedde@hoersysteme-haeusler.de
Internet: www.das-leben-klingt-gut.de
Das Leben klingt gut Hörsysteme Häusler GmbH & Co. KG | Hörgeräte in Paderborn | Impressum und Datenschutz | Sitemap